Gewässerwarte


Unsere Gewässerwarte von 1951-Heute
Eine der wichtigsten Posten in einem Fischerverein ist der Gewässerwart.
In den 50er und 60er Jahren hatte diese Position keine große Wertigkeit, denn sie war hauptsächlich als Gewässeraufsicht gegen Schwarzfischerei und Fischfrevel geschaffen.
Dies änderte sich mit der Einführung der Fischerprüfung ab dem Jahre 1969. Man verlangte von den Anglern fundiertes theoretisches Wissen und praktisches Können. Diese Merkmale wurden auch zur Leitlinie für die neue Generation – Gewässerwarte.
In den 80er Jahren wurde, bedingt durch den gesetzlichen Gewässer– und Umweltschutz, die Person Gewässerwart, nochmals aufgewertet.
In der Neuzeit sollte der Gewässerwart eine Prüfung beim Fischereiverband abgelegt haben. Er ist somit in der Lage, die Hege– und Umweltrichtlinien sowie fundierte Besatzmaßnahmen für seinen jeweiligen Verein vorzugeben.

Gewässerwarte:
seit 2016       Vadim Saurov
seit 2014       Reiner Schuhmann
2013 - 2014 Jürgen Jerzsabek
2008 - 2012   Ralf Rabung
2008 - 2011 Michael Seiler
1991 - 2016 Willi Wurz
1990 - 2006 Reiner Schumann
1997 – 1999 Franz Guddat
1986 – 1989 Horst Lensker
1980 – 1985 Rudi Schlicht
1977             Bernd Müller
1973 – 1979 Kurt Fuchs
1967 – 1971 Walter Herzog
1965 – 1966 Horst Voupel
1960 – 1968 Willi Herzog
1960             Johann Höger
1959 – 1965 Wilhelm Krauss
1959             Daniel Dopfer
1955 – 1958 Ruppert
1953 – 1954 Fritz Eisemann
1951 – 1953 Siegfried Erber

Willi Wurz ist zugleich Bereichsgewässerwart bei unserer Dachorganisation Bereich Hardt-Bruhrain seit 1993 bis heute und hat auch die Prüfung zum staatlich geprüften E-Fischer abgelegt.

weiter zum Elektrofischen
#
#
#
#
#
#